Baustellenschilder

Baustellenschilder zur effektiven Baustellenkennzeichnung

Zur Sicherung und Kennzeichnung von Baustellen benötigt man als Bauherr oder Bauunternehmer eine ganze Reihe von personalisierten Bauschildern. Bei allen Bauprojekten ist es wichtig, sowohl die unmittelbare Baustelle selbst als auch die Umgebung abzusichern und mit entsprechenden Schildern auszustatten. Dies erhöht die Sicherheit der Bauarbeiter, der anliegenden Bewohner und auch der Menschen, die den Bereich der Baustelle nur passieren. Zudem wird die Beweglichkeit der Arbeiter verbessert. Passende Schilder haben die Funktion von Hinweis-, Warn-, Verbots- und auch Verkehrsschildern.

baustellenschilder wie Aluminiumschild

Aluminiumschild

(1500.00x1000.00 mm)

baustellenschilder wie Metallschild

Metallschild

(400.00x295.00 mm)

baustellenschilder wie Aluminiumschild

Aluminiumschild

(380.00x580.00 mm)

baustellenschilder wie Banner

Banner

(1000.00x500.00 mm)

baustellenschilder wie Aluminiumschild

Aluminiumschild

(2000.00x1000.00 mm)

baustellenschilder wie Aluminiumschild

Aluminiumschild

(380.00x580.00 mm)

baustellenschilder wie Aluminiumschild

Aluminiumschild

(1200.00x700.00 mm)

Eigene Baustellenschilder online erstellen

Die Erstellung passender Bauschilder ist sehr einfach. Sie können einige der vielen Vorlagen verwenden und sie jeweils im Online-Editor an Ihre Bedürfnisse anpassen oder Ihr komplett eigenes Bauschild entwerfen. Sie haben die freie Formatwahl und können Ihr persönliches Wunschformat umsetzen. Auch falls Sie nur sehr kleine Schilder etwa in der Größe von circa 10 cm benötigen, ist das kein Problem. Bis zu einer Größe von 2 x 1,2 m ist jedes Format möglich.
Im Handumdrehen haben Sie eigene professionelle Logos oder Symbol hochgeladen und in das Layout integriert. Auch Schriftzüge können direkt eingesetzt werden. Sie haben die freie Farbauswahl, denn manche Schilder müssen auffälliger sein als andere und somit haben Sie die Möglichkeit, die farbliche Gestaltung an die Farben Ihres Unternehmens anzupassen.
Die Aluminiumschilder können auf unterschiedlichste Weise befestigt werden. Für sehr glatte Oberflächen eignen sich selbstklebende Befestigungen. Wollen Sie die Bauschilder an Holzelementen oder Verschalungsplatten befestigen, dann wählen Sie die Variante zur Verschraubung. Für unebene Untergründe und eine akkuratere Präsentation eignet sich die Anschauung mit Abstandhaltern. Falls das Baustellenschild zwischendurch versetzt werden muss oder im Freien aufgestellt werden soll, besteht die Möglichkeit der Befestigung an einem Holz- oder Metallpfahl. Alles ist möglich!

Welche Baustellen-Hinweisschilder braucht man?

Zu den bekanntesten Bauschildern zählen die Verbotsschilder mit der Aufschrift „Betreten der Baustelle verboten“ mit dem Zusatz „Eltern haften für ihre Kinder“. Jeder hat sie schon gesehen. Sie sind am häufigsten in der Farbe Signalgelb gehalten und mit schwarzer Beschriftung versehen. Auf diese Weise sind sie am eingängigsten und werden schon von einem sehr großen Abstand von mehr als hundert Metern wahrgenommen. Denn im ersten Schritt geht es darum, überhaupt gesehen zu werden. Im zweiten Schritt geht es dann erst darum, gelesen und verstanden zu werden. Einige Baustellenschilder sind gesetzlich vorgeschrieben und müssen deshalb zwingend nach DIN gefertigt und aufgestellt werden!
Außerdem brauchen Baufirmen Bauschilder, die zweierlei Zwecke erfüllen. Zum einen informieren sie die Besucher der Baustelle darüber, wer verantwortlich und ansprechbar ist bezüglich der bautechnischen Belange. Zum anderen funktionieren sie als Werbefläche – also auch als Werbeschild. Denn eine gut aufgeräumte Baustelle ist doch ein imposantes und beeindruckendes Werbeobjekt. Da will man sich doch als geschäftstätiges Bauunternehmen nicht die Gelegenheit nehmen lassen, effektiv für sich werben zu können.

Weitere sinnvolle Baustellenschilder

Auch für Erwachsene und erfahrene Handwerker und Bauarbeiter bestehen auf Baustellen Gefahren. Um Unfälle zu verhindern, sollten an diversen Stellen beispielsweise Bauschilder aufgestellt werden, die den Zutritt bestimmter Bereiche verbieten. Zu denken wäre an Bauphasen, in denen beispielsweise in bestimmten Bereichen mit schweren Geräten gearbeitet wird. Dann könnten Schilder sinnvoll sein, die mit grafischen Helm-, Schutzbrillen, Handschuh- und Gehörschutz-Symbolen drauf hinweisen, dass gewisse Sicherheitskleidung zu tragen ist.